Ein Seminar kommt selten allein

Erfahrung von Petra D.

Wien, August 2016

Liebe Alle!  Ich mache im Moment schon eine weiter fortgeschrittene Ausbildung bei Roman Braun (s.h. Bild oben) und Trinergy International. Und ich möchte mit euch meine Erfahrungen teilen, für alle, die sich auch für NLP interessieren.

Eigentlich wollte ich letztes Jahr schon was online stellen, aber ich bin einfach nie dazu gekommen. Ich hatte zuviel damit zu tun, mein Leben zu ändern und es neu zu gestalten. Aber ich glaube, jeder, der sich für Seminare und speziell Seminare in Kommunikation interessiert, kann vielleicht von meiner Erfahrung mit Trinergy & Roman Braun profitieren. Vorerst hab ich zwei ältere Texte für euch. Ich versuche, bald mal was Neueres zu posten!

 

Wien, April 2015 – Jetzt besuche ich doch Roman Brauns Einführungs-Seminar!

Von einer Freundin hatte ich viel von Roman Braun und seinen Seminaren für Coaching gehört. Aber mit NLP konnte ich mich zuerst so gar nicht anfreunden. Für meinen Beruf im Verkauf hätte es zwar gut gepasst und ich interessiere mich für Weiterbildungen, aber was soll ich sagen, ich hatte zuerst ein ganz anderes Bild davon, was wohl in so einem NLP-Seminar ablaufen würde.

Zum Glück hatte ich einmal einen guten Tag und habe eine Werbung von Trinergy auf Facebook gesehen. Trinergy hatte ich ja schon mal gehört und der Name Roman Braun war mir ebenfalls bekannt. Also was soll’s, dachte ich. Wenn du das Seminar mal ausprobierst, dann kannst du dir selbst eine Meinung über NLP machen.

Gesagt, getan. Das NLP-Kompakt & Trinergy-Seminar hat an 2 Tagen, an einem Wochenende stattgefunden. Und ich wusste gar nicht, wie viel Information man über Kommunikation, Coaching, Führungsstil und NLP generell in diese kurze Zeit packen kann! Aber mit viel Humor und Übungen sind die Tage wie im Flug vergangen. Ja ok, es war nicht alles meins. Ich selbst will ja jetzt nicht Coaching oder Training machen beruflich. Oder vielleicht doch? Na ich weiß nicht. Darüber wurde jedenfalls schon auch geredet. Und eigentlich wollte ich nur einige Tipps dazu bekommen, wie ich besser im Verkauf arbeiten kann. Und zwar so, dass ich mich selbst noch wohl damit fühle und es zu mir passt.

Später bin ich drauf gekommen, dass genau das eh auch dabei war, was ich wollte. Ich konnte mir dann einfach das mitnehmen, was für mich stimmig war.

Um noch so eine kurze Vorstellung zu geben, wie dieses NLP-Kompakt & Trinergy abläuft:

Das ist ein recht großes Seminar. Bei mir waren sicher über 100 Teilnehmer. Aber es teilt sich mit der Zeit eh schön auf, weil man auch mal Gruppenübungen macht und so einige Co-Trainer da sind, an die man sich auch mit Fragen wenden kann. Also das hat echt super funktioniert, was ich gar nicht gedacht hätte, bei einem Seminar mit so vielen Leuten. In den ersten Stunden beider Tage hat vor allem Roman Braun vorgetragen und einen Haufen Stories erzählt, lustige Sachen aber auch mal sowas zum Nachdenken oder Philosophieren. Und dazwischen kamen dann auch Infos zu konkreten NLP-Inhalten, z.B. der Drama-Dynamik. Oder wie es in  Coachings so abläuft. Und wie wir die Welt wahrnehmen und was uns alles eigentlich auch entgeht, was Kommunikation ja so schwierig macht. Weil wir uns oft missverstehen und aneinander vorbeireden.

Die Mittagspause war recht spät, also erst irgendwann am Nachmittag. Das war ein bisschen nervig, andererseits ist die Zeit bis dahin eh immer so verflogen.

Und zwischendurch hat Roman Braun dann auch mal wen auf die Bühne geholt und gezeigt, wie so Gesprächssituationen manchmal ablaufen.

Oder es gab kleinere Übungen zu zweit, zu dritt, manchmal auch in der gesamten Gruppe.

Das NLP-Kompakt & Trinergy war teilweise schon ein bisschen viel. Aber die Worte von Roman Braun haben mich einfach nicht losgelassen. Wofür ist das alles eine Gelegenheit?? Meine Freundin hat natürlich gesagt: „Siehst du, jetzt weißt du, warum ich dir die Ohren vollgeredet hab vom Trinergy-Seminar“

Kurzentschlossen habe ich mich für den Trinergy-NLP Practitioner angemeldet! Jetzt bin ich schon neugierig, was mich da erwartet. Aber ein Seminar mit 9 Tagen am Stück ist dann schon echt heftig. Na mal sehen!

 

Wien, Juli 2015 – Und weiter geht’s!

Gut, dass ich nicht wusste, was in dem Practitioner Seminar  von Trinergy alles passiert!!! Sonst hätte ich es vielleicht gar nicht gemacht. Aber dann hätte ich auch so viel verpasst. Also will ich euch auch nicht zu viel verraten. Das ist nämlich der halbe Spaß, dass man nicht weiß, was Roman Braun sich so alles ausgedacht hat. Macht es einfach! Zumindest mal das Kompakt-Seminar. Dann seht ihr eh, ob es was für euch ist. Weil es gibt sicher Leute, die können damit gar nichts anfangen. Man muss sich da schon auch überwinden. Da sitzt man am ersten Tag in einem Seminar mit lauter Fremden und soll dann echt schräge Übungen mit ihnen machen, von denen man teilweise gar nicht weiß, was sie bringen sollen.

Aber nachher hab ich gemerkt: Roman Braun und das Team von Trinergy haben sich echt bei allem davon was gedacht. Ha – sollte eigentlich keine Überraschung sein, die machen das ja auch schon über 20 Jahre. Und dann haben wir halt mitbekommen, dass Sachen im Seminar, die ich anfangs nervig fand, wie Musik im Hintergrund oder mehrmals erzählte Geschichten, einen ganz eigenen Zweck haben. Na wie gesagt, ich will nichts vorweg nehmen.

Ich wusste echt nicht, dass es solche Seminare geben kann. Ausbildungen und Trainings für Erwachsene können manchmal so langweilig sein. So ernst. Ok, wenn jemand ein guter Redner ist wie der Roman Braun, ist das schon die halbe Miete. Aber wenn man dann auch noch WIRKLICH was lernt, ohne dass es sich so anfühlt. Wow.

Roman Braun ist echt manchmal eine Zumutung. Aber auf die beste Art überhaupt! Weil wenn er einem etwas zumutet, dann um einen aus der Komfortzone rauszuholen. Und dann tun sich auf einmal ganz neue Welten auf.

Und ja, es geht zwar viel in Richtung Coaching, aber erstens geht’s da auch um NLP und andere Kommunikations-Themen, die man überall gebrauchen kann. Und vor allem anderen: Roman Braun sagt immer, dass NLP nicht andere verändert sondern in erster Linie dich selbst! Und er als Profi-Coach weiß halt, wovon er redet. Denn wenn du Coaching-Inhalte in seinen Seminaren lernst, übst du die alle mal auch an dir selbst. Damit bringt es einem gleich persönlich mal so wahnsinnig viel. Und die Sachen, die im Practitioner-Seminar dazu gehören, kann man eigentlich überall gebrauchen, in jedem Job und privat sowieso.

So. Das nächste Seminar ist der Master. Ich hab ja das Gefühl, dass Roman Braun mir schon jetzt so viel „Stoff“ gegeben hat, dass es Jahre reicht. Das muss ich mal alles ein bisschen verdauen. Aber ich denke, dass Trinergy mich nicht das letzte Mal auf einer Teilnehmerliste gesehen hat 😀

Advertisements